Asus entfernt Cheatoption

Im nächsten Treiberrelease wieder ohne See Through

Asus kam ja vor Kurzem wieder in die Negativpresse, da die aktuellen Treiber für Asus-Grafikkarten mit See Through Technologie ausgeliefert werden. Die Option das Feature zu aktivieren, wurde zwar wohlweißlich versteckt. Doch ein In-Game-Menü und ein paar Registryeinträge haben sich als schlecht versteckt herausgestellt. Aber Asus zeigt Einsicht. Laut Kent Chien sollen die See Through Optionen in dem am 10. Juni kommenden Treiberrelease 12.40 wieder restlos entfernt sein. Das bestätigte er gegenüber dem Heise Newsticker. Man hatte ja eine Umfrage auf der Asus Webseite geschaltet, in der sich 90% der 16.000 Teilnehmer gegen die Cheatingoptionen aussprachen. Doch die Szene kann noch nicht aufatmen. Noch sind die Treiber mit der Cheattechnologie im Umlauf. Enthalten ist sie in den aktuellen Asustreibern wie der 11.01 oder 12.10. Letzterer wird aktuell auch mit den V8200 GeForce 3 Karten ausgeliefert. Deshalb werden wir wohl noch einige Zeit mit den Cheatern in Q3, UT, Half Life und Counterstrike leben müssen.

Anzeige

Quelle: Heise Newsticker

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.