Gamecube kommt kurz vor Xbox

Nintendo nennt 5.11. als Start für die mit ATI-Grafik ausgestattete Konsole

Nachdem zunächst Microsoft den Verkaufsstart ihrer Xbox bekanntgegeben hatte, hat Nintendo nun nachgezogen. Als Launch für den eigenen Gamecube wurde der 5.11.2001 genannt. Mit diesem Termin – drei Tage vor dem Xbox-Start – will man Microsoft vermutlich die Show stellen.

Anzeige
Wie üblich bei Nintendo wird die Spielkonsole in Japan etwas früher erscheinen – am 14.9. – und in Europa eine ganze Weile später. Man rechnet mit einer Einführung in Deutschland im Frühjahr 2002.
Den Preis für den Gamecube will Nintendo erst Ende Mai verraten. Bisher geht man aber von etwa $199 (ca. 440 DM) in den USA aus, $100 weniger als für eine Xbox.

Der Nintendo Gamecube wird von einem neuen Grafikprozessor von ATI angetrieben. Dieser hochintegrierte Chip mit dem Namen „Flipper“ umfasst laut Pressemitteilung eine 2D- und 3D-Grafikengine, einen DSP (Digital Signal Processor) für die Audioverarbeitung und alle Schnittstellen einschließlich CPU, Systemspeicher, Joystick, optischer Datenträger, Flash Card, Modem, Video-Interfaces sowie einen On-Chip High Bandwidth Frame Buffer.

Quelle: Golem

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.