Xeon seit heute erhältlich

Gleichzeitig kommen fünf neue Notebook-CPUs

Wie bereits am 18.5. vermutet, stellt Intel heute die neuen Xeon Prozessoren vor, die erstmals auf dem Pentium 4 Chipdesign basieren. Im Gegensatz zum Pentium 4 sind sie jedoch dualprozessortauglich. Das ist neben dem geänderten Pinlayout (603 statt 423 Pins) und einigen den Xeons vorbehaltenen Wartungsoptionen aber auch der einzige Unterschied. Die Gerüchte, der Xeon sei deutlich schneller als der Pentium 4, sind mittlerweile übrigens widerlegt. In der aktuellen c’t befindet sich ein Test eines Dualsystems mit 1,7GHz Xeon. Das System war bei einigen Programmen sogar langsamer als ein Pentium 4 allein, was wohl auf den erhöhten Kontrolloverhead zurückzuführen ist, den ein zweiter Prozessor verursacht. Bei auf Mehrprozessorsystemen optimierten Programmen kann der Xeon im Zweierverbund jedoch teilweise punkten.

Anzeige

Dell bietet als einer der ersten Hersteller bereits seine Xeon Workstation Precision 530 an. Ausgestattet mit i860er Mainboard, 1,4GHz Xeon, lahmen 256MB PC600 RDRAM, 32MB GeForce2 GTS, 36GB U160 SCSI Festplatte (10.000rpm), CD-Laufwerk (wahlweise zum gleichen Preis Brenner oder DVD-Laufwerk), onBoard LAN und Windows 2000 kostet das System knapp 5.200DM.
Rüstet man sich das System ein wenig auf, wird es schon deutlich teurer. Mit 2 Xeon 1,7GHz und schnellem 256MB PC800 ECC RDRAM sind es schon 8.950DM.

Gleichzeitig mit dem Xeon kommen auch fünf neue Mobilprozessoren. Auch darüber berichteten wir bereits. Daher hier nur die Preise bei Abnahme von 1.000 Exemplaren. LV bedeutet Low Voltage, ULV Ultra Low Voltage.

Takt Pentium 4 Xeon Pentium III Xeon Pentium III
1,7 GHz $352 $406
1,5 GHz $256 $309
1,4 GHz $193 $268
1,3 GHz $193
1 GHz $425 $225
Prozessor Taktfrequenz Preis
Mobile Pentium III 750MHz LV $316
600MHz ULV $209
Mobile Celeron 800MHz $170
600MHz LV $134
600MHz ULV $144

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.