Radeon 2 angeblich im Plan

ATI soll erste Samples des neuen Grafikchips schon vorführen können

Aus den wie üblich gut informierten Kreisen ist zu hören, dass ATI Technologies erste lauffähige Samples des neuen Radeon 2 Grafikchips nächste Woche auf der Computermesse Computex in Taiwan vorführen wird. Dabei soll es sich um die Revision A3 des auch als R200 bekannten Chips handeln und ATI liegt damit voll im Plan für die Massenproduktion, die im September beginnen soll.

Anzeige
Der Radeon 2 soll in Taiwan allerdings nicht öffentlich, sondern nur ausgewählten Gästen, vornehmlich Repräsentanten von Grafikkartenherstellern, gezeigt werden. Dies gehört natürlich zur erst gestern verkündeten neuen Strategie von ATI, die eigenen Grafikchips auch an andere Hersteller verkaufen zu wollen. Diese wollen natürlich frühzeitig über die Chips informiert werden, damit sie genug Vorlauf haben, um ihre Produktion auf Karten mit ATI-Chips umstellen zu können.
Über den Radeon 2 selbst ist bis auf die TRUFORM Rendering-Technologie noch nichts offiziell bekannt. Angeblich wird der Grafikchip in 0,15µ Technologie gefertigt und mit vier Rendering Pipelines ausgestattet sein. Er soll mit 250 MHz Taktfrequenz laufen und auch Dual-Monitor Konfigurationen unterstützen. Man munkelt auch von einer Low-Cost Version des Radeon 2 mit nur zwei Rendering Pipelines, allerdings hat ATI uns gegenüber immer nur von „einem“ neuen Grafikchip gesprochen.

UPDATE: Wir mir soeben zugeflüstert wurde, soll die Produktion des Radeon 2 schon jetzt oder in den nächsten Wochen beginnen. Damit hätte man dann bei der offiziellen Vorstellung im September bereits genügend Grafikkarten vorrätig, denn diese sollen angeblich zu einem „Hammerpreis“ auf den Markt kommen!
Darüberhinaus ist möglicherweise auch schon ein Vertrag mit einem Motherboard-Hersteller unterzeichnet worden, der die Grafikchips auf seinen Boards einsetzen will.
Dies ist zwar alles noch inoffiziell, aber die Anzeichen scheinen für ATI recht positiv zu sein.

Quelle: x-bit labs

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.