Intel sagt AMD den Preiskampf an

CEO Barret: Aggressive Preispolitik zur Vergrößerung der Marktanteile

Auf einer Veranstaltung in London hat Intel-Chef Craig Barrett angekündigt, den in letzter Zeit eingeschlagenen Weg der aggressiven Preisgestaltung bei PC-Prozessoren fortzuführen. AMD hatte kürzlich erst verkündet, ihr Ziel in diesem Jahr sei ein Marktanteil von 30%. Intel will dem – was nicht überrascht – entgegentreten. Barrett meinte: „Wir hatten 80% Marktanteil und mehr. Wir beabsichtigen, auf diesem Niveau zu bleiben oder es zu steigern.“ Um dies zu erreichen, will Intel die – so Barrett wörtlich – „aggressive“ Preispolitik beibehalten.

Anzeige
Demnach dürfen wir uns als Anwender auch in Zukunft auf billigere Prozessoren freuen. Die Händler dagegen werden wohl nicht so erfreut sein, denn wie aus entsprechenden Kreisen zu hören ist, verdienen diese schon jetzt an Speichermodulen und CPUs fast gar nichts mehr. Dies wird sich dann auch in der nächsten Zeit wohl kaum ändern.

Quelle: The Register

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.