SiS645 schlägt i850

Neuer Stern am Pentium 4 Chipsatzhimmel

Das amerikanische Onlinemagazin AnandTech bekam von SiS die Möglichkeit, ein für interne Tests bestimmtes Mainboard mit dem neuen Pentium 4 Chipsatz SiS645 zu testen. Der SiS645 wird der erste Chipsatz sein, der das neue PC2700 DDR-RAM unterstützt. Der Speicher taktet dabei mit 166MHz und kann theoretisch 2,7GB/s übertragen. PC2100 DDR-RAM kommt nur auf 2,1GB/s, PC800 RDRAM sogar nur auf 1,6GB/s. Intel schaltet beim i850 jedoch zwei RDRAM-Kanäle zusammen, so dass der Chipsatz auf eine effektive Bandbreite von maximal 3,2GB/s kommt. Der bislang einzige Konkurrenzchipsatz, der VIA P4X266, arbeitet mit PC2100 DDR-RAM und erreicht damit in etwa die Performance des i850, liegt jedoch nicht mit ihm auf einer Höhe. Der i850 ist immer noch ein klein wenig schneller. Daher war man natürlich gespannt, welche Leistungen SiS aus dem neuen PC2700 Speicher holt.

Anzeige

Und wie es scheint, hat sich das Warten gelohnt. Obwohl der Speicher im Test nur mit einer langsamen Cycle Lenght von 2,5 Takten (CL2,5) arbeitete, übertrumpft er sowohl den P4X266 als auch den i850. Sogar dann, wenn das P4X266-Board mit schnellem CL2-Speicher bestückt wurde. Betrieb man den SiS645 mit PC2100, war der Abstand zum P4X266 sogar oftmals größer als der zum SiS645 mit PC2700. Leider sollen die ersten Boards erst Ende des Jahres bzw. Anfang 2002 erscheinen, wenn nicht sogar noch später. Eines ist jedoch sicher: SiS wird immer mehr zu einem starken Konkurrenten für VIA und Intel. Selbst wenn VIA Ende des Jahres ebenfalls einen Chipsatz für PC2700 produziert, dürfte SiS die Benchmarks anführen.

SiS645

Quelle: AnandTech

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.