GeForce4 MX440 angeboten

Neue Grafikkarten laut französischem Händler im Februar erhältlich

Wir alle wissen ja inzwischen, dass nVidia Anfang Februar ihre neuen Grafikchips offiziell vorstellen wird. Bis dahin müssen wir noch eine Weile mit Gerüchten vorlieb nehmen, wie z.B. dem folgendem.

Anzeige
Ein französischer Händler listete auf seiner Website zwei Grafikkarten mit dem kommenden nVidia GeForce4 MX440 Chip. Interessanterweise sind auch die Taktraten angegeben, über die bisher nur spekuliert werden konnten. Demnach wird der MX440-Chip mit 275MHz und die 64MB DDR-RAM Speicher standardmäßig mit 200MHz DDR, also praktisch mit 400MHz getaktet. Beide Karten sollen im Februar schon erhältlich sein.
NACHTRAG:
Inzwischen hat der Händler die beiden angebotenen GeForce4 MX440 wieder von seiner Site entfernt. Der Grund ist noch nicht bekannt.

Die Taktraten erscheinen recht hoch, wenn man diese einmal mit einer GeForce3 Ti200 vergleicht (175MHz Chip, 200MHz RAM). Man darf aber davon ausgehen, dass sich hinter dem GeForce4 MX440 der Chip mit dem Codenamen NV17 versteckt. Diesen bereits als NV17M für mobile Geräte erhältlichen Grafikchip kann man mit recht unterschiedlichen Leistungsmerkmalen bekommen, so ist es schwer, auf die Leistung des NV17 zu schließen. Trotzdem muss man annehmen, dass der NV17 bei gleichem Takt deutlich langsamer sein wird als eine GeForce3 (NV20) und deshalb im Low-End oder Mid-Range Bereich zu finden sein wird.

Die französischen Kollegen von Hardware.fr spekulieren übrigens noch, dass sich die Chips der neuen GeForce4 MX Serie nur im Speichertakt voneinander unterscheiden. So soll der MX460 ebenfalls mit 275MHz Chip-Takt, aber mit 300MHz RAM-Takt (DDR) betrieben werden.

Quelle: Hardware.fr

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.