ATI-Grafikkarten von Creative

Radeon 7500LE wird von Creative in Japan angeboten

Creative ist seit langem als Anbieter von Grafikkarten auf Basis von nVidia-Technologie bekannt. Dies scheint sich nun zu ändern, denn der Hersteller bietet in Japan jetzt mit der Creative 3D Blaster RX7500 eine Karte mit dem ATI Radeon 7500LE Chip an. Das Produkt an sich ist mit 64MB, TV- und DVI-Ausgang relativ unspektakulär, es zeigt lediglich, dass immer mehr Grafikkartenanbieter nicht mehr exklusiv auf nVidia setzen.

Anzeige

Dies ist insofern brisant, da nVidia üblicherweise genau beobachtet, welcher Grafikkartenanbieter eine gewisse ‚Untreue‘ an den Tag legt. Allgemein wird angenommen, dass solche Hersteller dann ihre Grafikchips nicht mehr mit der höchsten Priorität bekommen.

Die Creative Radeon 7500LE wird übrigens nicht selbst von Creative gefertigt. Bekanntermaßen produziert MSI die nVidia-Grafikkarten für Creative. Vergleicht man die jetzt in Japan angebotene RX7500 mit der Anfang dieses Jahres vorgestellten Radeon 7500LE von Gigabyte, so wird klar, wo Creative diese Karten bezieht. Die Unterschiede liegen lediglich in der Farbe der Platine und dem Herstellerlogo.

Creative Radeon 7500LE Box
Creative Radeon 7500LE

Quelle: PC Watch

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.