DFI kündigt KT400-Mainboards an

Chipsatz noch nicht offiziell, aber Platinenhersteller preschen vor

Mainboard-Hersteller DFI hat Ende letzter Woche bereits zwei neue Platinen mit dem kommenden KT400 Chipsatz angekündigt, obwohl dieser von VIA noch nicht offiziell vorgestellt worden ist. DFI scheint dies wenig zu kümmern und bezeichnet sich als erster Hersteller, der KT400-Mainboards für AMD-Prozessoren auf den Markt bringen wird.

Anzeige
Die neuen Platinen – AD77 Infinity und AD77 Pro – sind durch den neuen Chipsatz in der Lage, DDR400 Hauptspeicher (PC3200, 200MHz Speichertakt), Serial-ATA, AGP 8x, 6-Kanal Audio, USB 2.0 und FireWire (IEEE1394) zu unterstützen. Beide Boards bieten gleich vier DIMM-Sockel für reichlich Speicherbestückung. Natürlich können auch aktuelle DDR333 und DDR266 Module eingesetzt werden.
Für Übertakter hält DFI im BIOS-Setup der AD77-Platinen Overclocking-Optionen für den Front Side Bus (1-MHz-Schritte bis 250MHz), die CPU- (VCore) und die Speicherspannung (VDIMM) bereit.
Wann die neuen KT400-Mainboards im Handel erhältlich sein werden, ist noch nicht bekannt.

DFI AD77 KT400-Mainboard

Quelle: DFI

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.