VIA lizensiert Quad Band Memory

QBM-Technik verdoppelt Bandbreite von DDR-RAM - Bald in VIA-Chipsets

VIA Technologies hat heute bekannt gegeben, dass sie sich mit Kentron Technologies über die Vergabe einer Lizenz für die Quad Band Memory (QBM) Technologie geeinigt haben. Damit kann VIA diese Technik künftig in die eigenen Mainboard-Chipsätze integrieren.

Anzeige
Kentron hatte QBM bereits im März 2000 vorgestellt, diese Art von Speicher wurde bisher aber so gut wie gar nicht in Desktop-Systemen eingesetzt. QBM setzt auf den bisher verbreiteten 64bit Speicherbus und auch eine Takterhöhung (über 166 MHz hinaus) ist nicht notwendig. Statt einem (SDR SDRAM) oder zwei (DDR SDRAM) werden bei QDR SDRAM aber vier Datenwörter pro Takt übertragen, was die Speicherbandbreite gegenüber DDR SDRAM praktisch verdoppelt. Statt DDR266 und DDR333 spricht man bei den QDR-Speichermodul dann von DDR533 oder DDR667, je nachdem, welche Bausteine verwendet werden und für welchen Bustakt (133 oder 166 MHz) es ausgelegt ist.
Bisher ist nicht bekannt, wann VIA-Chipsätze mit der QBM-Technologie marktreif sein werden. Man darf gespannt sein, ob und wie sich Quad Band Memory gegen den kommenden DDR-II Standard behaupten kann.

QDR SDRAM Speichermodul

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.