Bald neue Matrox Grafikkarten?

Gerüchte sprechen von Parhelia 8X und Parhelia 2 (Codename: Pitou)

Die im Juni diesen Jahres eingeführte Matrox Parhelia Grafikkarte hatte bei den Heim-Anwendern nicht den Erfolg, den sich der Hersteller sicher gewünscht hätte. Leider lag die Performance nur in wenigen Fällen auf dem Niveau anderer High-End Grafikkarten dieser Preisklasse. Nun sind in letzter Zeit vermehrt Gerüchte um künftige Nachfolgemodelle der Parhelia aufgetaucht, zu denen es aber wie üblich keine offizielle Stellungnahme gibt.

Anzeige
Eine neue Revision der Parhelia mit höherem Takt und AGP 8x Fähigkeit steht angeblich bereit. Allerdings sieht es derzeit so aus, dass die Firmenleitung erst den Bestand der bisherigen Parhelia-Modelle reduzieren will, bevor man mit der neuen, vermutlich etwa 20% schnelleren “Parhelia 8X“ auf den Markt kommt.

Ob Matrox in den sauren Apfel beißt und die jetzigen Parhelia-Karten zum Dumping-Preis unter die Leute bringt, um Platz für die neuen Modelle zu machen, erscheint momentan noch sehr zweifelhaft.

Der Nachfolger, angeblich “Parhelia 2“ genannt, dürfte frühestens im Sommer 2003 erscheinen, obwohl das Design des unter dem Codenamen “Pitou“ gehandelten Grafikchips schon abgeschlossen sein soll. Diese Karte soll dann (natürlich) in praktisch allen Bereichen deutlich verbessert sein und wie üblich höhere Taktfrequenzen erlauben. Spekulativ wird hinsichtlich des Sprungs zur Parhelia 2 eine Analogie zum G400 gezogen. Dieser Chip war im Vergleich mit dem Vorgänger G200 eine immense Weiterentwicklung hinsichtlich Features und 3D-Leistung, so dass man damals überwiegend von einem neuen Chip sprach. Ob diese Spekulationen ihre Berechtigungen haben, werden wir aber wohl erst in einem halben Jahr erfahren.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: Matrox Users Resource Centre

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.