Die Top10 der Speicherhersteller

Marktanteile 2002 nur wenig verändert - Infineon schiebt sich auf Rang 3

Nach Angaben der amerikanischen Marktforscher von iSuppli gab es unter den zehn größten Speicherherstellern der Welt zum größten Teil nur Gewinner im letzten Jahr, betrachtet man die Umsatzzahlen. Nur Elpida und Toshiba mussten deutliche Einnahmensverluste hinnehmen.

Anzeige
Die deutsche Infineon AG konnte sich knapp auf den dritten Platz in dieser Liste vorschieben und verdrängte die im letzten Jahr etwas ins Straucheln geratene koreanischen Firma Hynix. Der größte DRAM-Hersteller bleibt weiterhin Samsung Electronics, in gebührlichem Abstand gefolgt von Micron Technology.

Zu den Gewinnern zählt u.a. Nanya Technology, die sich mit Hilfe einer Umsatzsteigerung um 153% erstmals in den Top5 platzieren konnten. Nanya hatte sich frühzeitig auf die Herstellung von DDR SDRAM konzentriert und konnte so dem Markttrend folgen. Ende Oktober hatte der Anteil von DDR-RAM in der Produktion von Nanya schon bei 90% gelegen.

Platzierung Unternehmen Marktanteil
2002
Umsatz Ver-
änderung
2001 2002 2001 2002
1 1 Samsung 32,5% 3205 4985 +55%
2 2 Micron 18,2% 2324 2794 +20%
4 3 Infineon 12,8% 1175 1965 +67%
3 4 Hynix 12,8% 1768 1962 +11%
7 5 Nanya 5,5% 333 844 +153%
5 6 Elpida 4,0% 874 615 -30%
11 7 Winbond 3,1% 130 478 +268%
8 8 Mitsubishi 2,4% 261 362 +39%
10 9 Mosel Vitelic 2,0% 205 302 +47%
6 10 Toshiba 1,9% 459 287 -37%

(Umsatzzahlen in Millionen US-Dollar) Interessant ist auch, dass die fünf größten Speicherhersteller in 2002 zusammen genommen knapp 82% aller Einnahmen durch DRAM-Verkäufe unter sich aufteilen.

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.