Alphacool NexXxos HP Pro plus Zubehör - Seite 13

Anzeige

Testmethode

Was bei Luftkühlern Gültigkeit hat, ist teilweise auch auf Wasserkühler übertragbar. Wie gut ein Kühlkörper wirklich ist, zeigt sich erst bei entsprechend hohen Wärmeverlustleistung (WVL) der CPU. Aus diesem Grund haben wir die CPU entsprechend übertaktet und den VCore auf 2,0 Volt erhöht und somit eine Verlustleistung von rund 130 Watt als Testbasis erzielt. Damit ergeben sich Hardcore-Overlocker Wärmeverlustwerte, die immer noch deutlich über den aktuellen CPUs liegen.

Die Testwerte wurden jeweils mehrfach gemessen an mehreren Tagen, nach einem Dauerbetrieb von mindestens 4 Stunden. Als Wärmeleitpaste kam Cooler Master Premium by Shin Etsu zum Einsatz. Das Gehäuse war bei allen Messungen geschlossen. Der Athlon XP 2500+ (Barton) wurde mittels VCore-Erhöhung auf 2404 MHz übertaktet. Dies entspricht drer errechneten Wärmeverlustabgabe von ca. 130 Watt.
Testsoftware:

  • Belastungssoftware Stability Test 5.2 by Jouni Vuorio
  • Hot CPU Tester Pro (jeweils mindestens 45 Min.)
  • Temperaturmessungen MBM
  • HLT Mode Messungen mittels CPUidle
  • Mainboard BIOS Einstellung CPU Disconnect disabled

    Luft-, Wasser- und Mosfet-Temperaturen

    Auf Wunsch unserer Leser haben wir nun die Wassertemperatur – genauer gesagt: die Nachlauftemperatur – während der Tests gemessen. Im Falle der Vorlauftemperatur (abgekühlter Kreislauf) ergab sich ein Temperaturunterschied von bis zu 6 Kelvin geringeren Werten. Zur Überprüfung wurde ebenfalls der Differenzwert in Verbindung mit der Raumtemperatur am Lufteintrittsbereich gemessen. Die Ergebnisse bekräftigten die ermittelten Delta-Werte in Verbindung von Wasser- und Die-Temperatur.
    Zusätzlich werden ebenfalls mittels dem neuen ABIT KD7 Test-Mainboard die Mosfet-Temperaturen ausgelesen.

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.