Erste Details zum Gamecube 2?

Patentanmeldung von Nintendo ermöglicht Spekulationen

Ein von Nintendo im April 2003 angemeldetes und am 4. August 2004 zugesprochen bekommenes Patent lässt Spekulationen über den „Gamecube 2“ zu. Dieser soll im Jahre 2005/2006 die Nachfolge der beliebten Konsole antreten. Das Patent mit der Nummer 6,769,989 beschreibt eine Spielekonsole, die über Kommunikations- und Speichermöglichkeiten verfügt. Diese treten in Form eines Modems und einer Festplatte auf. Ebenfalls möglich ist ein Zusatzgerät mit einem TV-Tuner, welches wohl extern an das Gerät angeschlossen werden kann. Das so empfangbare Fernsehsignal soll stark in die Konsole integriert werden, so dass der Nutzer beispielsweise auch beim Spielen einen Film mittels einer Bild-in-Bild-Funktion schauen kann. Über den Nutzen einer solchen Funktion lässt sich allerdings streiten. Sinnvoller ist hingegen die Möglichkeit, ein kleines Fernsehbild auch beim Surfen auf dem Monitor platzieren zu können. Auch diese Funktion könnte der Gamecube 2 beinhalten. Ob diese Technik jedoch überhaupt zum Einsatz kommt, wie groß die eigene Festplatte sein wird und wann genau das Gerät auf den Markt kommt, ist bislang unbekannt.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.