ATI Radeon X850 und X800 XL

Anzeige

Einleitung

Vor bereits einem Monat waren einige Details und Spezifikationen von ATIs neuen High-End Grafikkarten durchgesickert. Heute nun stellen die Kanadier offiziell ihre neuen Produkte vor. Der sogenannte “Winter Refresh“ bringt allerdings nur wenige Neuerungen mit sich und beschränkt sich auch auf den PCI Express Bereich. Neue AGP-Grafikkarten gibt es von ATI Technologies erstmal keine. Was bleibt ist eine nach Angaben von ATI deutlich bessere Verfügbarkeit der neuen Radeon X850 und Radeon X800 Produkte als es bei der bisherigen Radeon X800 Serie der Fall war bzw. immer noch ist.


ATI erweitert die Radeon X800 Serie um neue X800 und X850 Modelle

Grund für diesen Optimismus ist die verbesserte Fertigung der neuen Grafikchips. Im Vergleich mit dem R420 (AGP) und dem R423 (PCI-E) Grafikchip der bisherigen Radeon X800 Grafikkarten sind die neuen R430 und R480 Chips auf verschiedene Weise optimiert worden. Der R430 ist die Basis der neuen Radeon X800 und Radeon X800 XL Karten und wird in 110nm Prozesstechnologie produziert. Dies verringert sowohl Stromaufnahme als auch Abwärme. Diese Karten kommen so mit den 75 Watt aus, die ihnen über den PCI-E Steckplatz zur Verfügung stehen. Eine externe Stromversorgung ist nicht notwendig.
Der R480 der neuen Radeon X850 Grafikkarten wird zwar wie die vorherigen High-End Grafikchips noch in 130nm gefertigt. Im Rahmen der Optimierung wurden aber die sogenannten “Hot Spots“ identifiziert und entschärft, z.B. in dem mehr Raum zwischen kritischen Stellen geschaffen wurde. So sollen die Ausbeute erhöht und Produktionsfehler deutlich reduziert werden, was sich direkt in höherer Verfügbarkeit niederschlagen dürfte.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.