Phantom-Konsole existiert angeblich

Infinium Labs behauptet Existenz von 25 Geräten

Der Hersteller Infinium Labs, der seit geraumer Zeit an der Konsole ‚Phantom‘ arbeiten soll, hat heute gegenüber MSNBC gesagt es würden bereits rund 25 Geräte existieren. Für die Produktion von 10.000 ersten Einheiten benötigt man jedoch ein weiteres mal 6 Mio. USD und dazu noch einmal 6 Mio. USD für das entsprechende Marketing, während man hingegen allein im dritten Quartal 2004 einen Verlust von rund 7,67 Mio. USD erwirtschaftet und auch in den letzten Jahren hohe Millionen Summen verschlungen hatte. Desweiteren konnte man aber immer noch kein fertiges Geräte präsentieren beziehungsweise in Aktion zeigen.

Anzeige

Weder auf einer Presseveranstaltung noch auf irgend einer Messe wurde je eine lauffähige ‚Phantom‘-Konsole präsentiert und so kassiert Infinium Labs auch munter Vaporware Preise. So hat das Wired-Magazin hier den Vaporware Award 2004 verliehen, da die Konsole, Wired zu Folge, nur ein großer Betrug sei. Infinium Labs habe hier nur eine, aus paar alten PCs zusammengeschraubte, Hardware in einem bemalten Xbox Gehäuse auf der Hand, um leichtgläubige Journalisten zu täuschen und Investoren auszunehmen.

Kommentar:
Wir sind schon seit längerem auf ein Testmuster gespannt und konnten uns, genauso wie der Großteil der Presse, bisher noch nicht von der Existenz der Konsole überzeugen. Wer sich für dieses Gerät interessiert, sollte im übrigen besser einen Mini-PC Barebone zusammenschrauben und diesen neben den Fernseher stellen.

Quelle: Gamefront

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.