Grafikkarten mit 512MB RAM

Nach High-End kommen auch Mainstream-Karten mit sehr viel Speicher

Im High-End Bereich sind Grafikkarten mit 512MB Speicher mittlerweile nicht mehr ungewöhnlich. ATI hatte eine Radeon X850 XT PE mit 512MB bereits Ende Februar gezeigt und nVidia präsentierte auf der CeBIT eine GeForce 6800 Ultra mit 512MB. Neben diesen Top-Modellen werden in Kürze aber wohl auch weitere Grafikkarten mit so viel Speicher ausgestattet.

Anzeige

So wird Gainward beispielsweise neben der GeForce 6800 Ultra mit 512MB auch eine GeForce 6800 GT und sogar eine GeForce 6200 AGP mit so viel RAM anbieten. Das ist alles natürlich nur eine Frage des Preises, denn so viel Speicher verteuert die Grafikkarte insgesamt. Die Leistung steigt aber nicht proportional mit der Speichergröße, zumal Grafikkarten mit mehr RAM oft einen niedrigeren Speichertakt besitzen als Modelle mit Standard-RAM-Ausstattung.
Die Hersteller aber verweisen auf die gestiegenen Anforderungen der Spiele-Entwickler. Diese wünschen sich größeren Grafikspeicher, um hochauflösende und detailliertere Texturen als bisher verwenden zu können. So gibt es bereits bei Doom3 den “Ultra Quality“ Modus, der nur für Grafikkarten mit 512MB RAM zu empfehlen ist.
Auf der anderen Seite aber machen mehr als 128MB Speicher auf einer Einsteiger-Grafikkarte wie einer GeForce 6200 wenig Sinn. Diese ist aufgrund der Limitationen des Grafikchips ohnehin nicht in der Lage, in hohen Qualitätseinstellungen spielbare Bildwiederholraten zu liefern. Auf High-End Grafikkarten wie den Radeon X850 XT PE oder GeForce 6800 GT bzw. Ultra sieht das dagegen schon wieder anders aus. Diese könnten in bestimmten Konfigurationen tatsächlich von mehr Speicher profitieren.

ATI Radeon X850 XT PE mit 512MB
GeForce 6800 Ultra mit 512MB

Quelle: Beyond3D

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.