Pentium D teilweise inkompatibel

Kompatibilitätsprobleme der 2.8 GHz Dual-Core CPU mit nVidia Chipset

Noch vor der offiziellen Einführung ist ein Problem mit dem Intel Pentium D 820 Dual-Core Prozessor aufgetaucht. ASUS hatte bis vor kurzem noch Informationen auf der Website, dass die in den nächsten Tagen erwartete CPU im P5ND2-SLI Deluxe Mainboard mit nForce4 Intel Edition Chipsatz nur im Single-Core Modus läuft. nVidia bestätigte inzwischen, dass der Pentium D 820 von diesem Chipset nicht unterstützt wird.

Anzeige

Laut Bryan Del Rizzo von nVidia hat man die Unterstützung des Pentium D 820 mit 2.8 GHz weggelassen, weil dieser Prozessor nach Ansicht von nVidia im Marktsegment der Enthusiasten und Computerspieler kaum nachgefragt werden wird. Deshalb hat man keine Entwicklungskapazitäten dafür aufgewendet. Der nForce4 SLI Intel Edition Chipsatz unterstützt aber alle Intel Dual-Core CPUs mit 3.0 GHz und mehr.
Im Prinzip ist diese Entscheidung von nVidia nachzuvollziehen. Wer kauft sich schon die Kombination aus einem teuren Mainboard und einem günstigen Prozessor? Auf der anderen Seite sollte man aber eigentlich annehmen, dass es zwischen den einzelnen Pentium D Modellen neben der Taktfrequenz keine so großen Unterschiede gibt, dass diese zu Inkompatibilitäten führen können.

Quelle: X-bit labs

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.