Linux Hardware News

Neue nVidia Treiber, Knoppix 3.9

Die wohl wichtigste Neuerung in nVidias aktuellen Grafiktreibern für Linux ist die Unterstützung von OpenGL 2.0. Daneben wurde der vielerorts geäußerte Wunsch nach Übertaktungs- möglichkeiten mittels Coolbits genauso erhört wie der Wunsch nach Xinerama + OpenGL Unterstützung. Damit ist es möglich, eine OpenGL Applikation auf mehrere Desktops zu verteilen.

Anzeige

Mit dem nv-control Tool lassen sich jetzt auch DDC/CI Einstellungen ändern. Neu hinzugekommene Hardware: nVidia Quadro G-Sync und GeForce 6200 AGP.
Allerdings funktionieren viele ältere Grafikchips wie die Riva TNT Serie oder GeForce Karten der ersten und zweiten Generation mit den neuen Treibern nicht mehr. Für diese „legacy GPUs“ sollen aber weiterhin Updates in Form von eigenen Treibern erscheinen. Eine genau Auflistung der herausgenommen Chips enthält Anhang A der Readme Datei.

Die Knoppix Version 3.9 wird wohl die letzte sein, die ausschließlich als CD erscheint. Ab Version 4.0 wird Knoppix in eine „Maxi“ DVD und eine „Light“ CD aufgeteilt. In Version 3.9 kommt Kernel 2.6.11.10 zum Einsatz und die enthaltene Software wurde komplett auf den neuesten Stand gebracht. Kleine Verbesserungen am Hardware-Setup und WLAN runden die Änderungen ab.

Quelle: Eigene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.