LANCOM Systems erweitert Router kostenlos per Update

(Auszug aus der Pressemitteilung)

Aachen, 22. Juni 2005 – Mit Erscheinen der Version 5.0 des LANCOM Operating System (LCOS) baut LANCOM Systems die Sicherheit und Leistungsfähigkeit seiner Router weiter deutlich aus. Der LANCOM-Investitionsschutz: Auch bereits ausgelieferte Geräte können kostenlos auf LCOS 5.0 aufgerüstet werden.

Anzeige

Eines der Highlights der LCOS 5.0-Erweiterungen ist das Load Balancing für bis zu vier WAN-Verbindungen. Diese Funktion ermöglicht die Erhöhung der Übertragungskapazität durch einfache Zuschaltung weiterer DSL-Leitungen an den Switch-Ports der Router. Load Balancing garantiert automatisch eine optimale Bandbreitenverteilung über alle angeschlossenen Leitungen.
Durch das Feature Policy-based Routing wird beim Load Balancing auch Sicherheitsanforderungen Rechnung getragen. Mit der Möglichkeit zur Klassifizierung des Datenverkehrs können zum Beispiel Emails ausschließlich über eine Leitung mit fester IP-Adresse geleitet werden, während der übrige Datenverkehr frei auf alle verfügbaren DSL-Anschlüsse verteilt wird.
Die Unterstützung von VPN X.509 digitalen Zertifikaten kann das Sicherheitsniveau von IPSec-VPNs für Strong-Security-Anforderungen nochmals steigern: So ist in erster Linie die automatische Prüfung der Authentizität der Gegenseite möglich, gleichzeitig wird das Sicherheitsrisiko “Mensch” ausgeschlossen -es gibt keine simplen Passwörter mehr, die Wörterbuchangriffen ausgesetzt sein können.

Zur weiteren Erhöhung der Sicherheit können VPN-Tunnel nun mit einer Verschlüsselungstiefe von AES-256 gesichert werden. Die IPCOMP-Datenkompression steigert die Performance im VPN-Kanal deutlich, sofern sich die übertragenen Daten komprimieren lassen.

Für alle LANCOM-Router mit integrierter ISDN-Schnittstelle bietet LCOS 5.0 ein weiteres interessantes Feature: Nach einer Unterbrechung der Spannungsversorgung bleibt das Gerät funktionslos, wenn der vom Gerät selbst initiierte Rückruf auf die gespeicherte ISDN-Rufnummer nicht erfolgreich ist. Der LANCOM-Router ist somit diebstahlgesichert.

Neben diesen Highlights sind zahlreiche Detailverbesserungen in den Bereichen VPN, Routing und Management in das neue LCOS eingeflossen. Für die Bearbeitung von Routerkonfigurationen steht nun eine leistungsfähige und einfach zu bearbeitende Script-Sprache zur Verfügung, die es auch ermöglicht, Teilkonfigurationen von einem Router auf andere LANCOM-Produkte zu übernehmen. Über LANconfig besteht auch die Möglichkeit Skripte automatisch zu verteilen.

Mit dem kostenlosen Software-Update kann jeder LANCOM-, Telekom Business LAN- und T-Octopus LAN Router aufgerüstet werden. Das LCOS-Update und detaillierte Information zu allen neuen Funktionen stehen ab sofort auf der LANCOM-Homepage unter www.lancom.de zum Download bereit. Alle Funktionen sind detailliert im neuen über 460 Seiten starken LANCOM Referenz Manual beschrieben.