Offizieller Beta-Treiber von nVidia

ForceWare 77.76 enthält Bug-Fixes und erweiterte SLI Unterstützung

nVidia hat soeben einen neuen Treiber für Grafikkarten mit ihren Chips veröffentlicht. Bei dem ForceWare 77.76 handelt es sich um eine offiziell freigegebene Beta-Version für die Betriebssysteme Windows XP und 2000 von Microsoft. Neben einer ganzen Reihe von behobenen Fehlern enthält der Grafiktreiber eine erweiterte Unterstützung für den Dual-VGA Betrieb.

Anzeige

GeForce 6600 und die in Kürze erwarteten GeForce 6600 LE Grafikkarten können nun ohne SLI-Brücke wie berichtet parallel betrieben werden. Dabei erfolgt der Datentransfer zwischen den Karten nicht wie gewohnt über die Steckbrücke, sondern über den PCI Express Bus. GeForce 6600 und 6600 LE Modelle verfügen schließlich meistens auch über keinen SLI-Anschluss.
Im SLI-Modus stehen zwei neue Kantenglättungsverfahren zur Verfügung: “SLI Antialiasing“. Wird der Grafiktreiber per CoolBits modifiziert, stehen mit SLI8x und SLI16x zwei neue Modi für Full Scene Anti-Aliasing (FSAA) zur Verfügung, die eine erhöhte Bildqualität bieten sollen.
Außerdem wurden mit dem ForceWare 77.76 einige neue SLI-Profile hinzugefügt und die Video-Wiedergabe verbessert.
Die vollständige Liste von behobenen Fehlern und noch offenen Problemen ist den Release Notes (PDF) zu entnehmen.

Neue SLI Antialiasing Modi
Beispielvergleich von FSAA 4x und SLI16x aus dem neuen Spiel Battlefield 2

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.