Asus setzt auf passive Kühler

Neues passives Kühlkonzept Asus SilentCool für Grafikkarten vorgestellt

„In der Vergangenheit ging die stetig erhöhte Grafikkartenleistung immer mit mehr Lärm einher. Mit der Asus SilentCool Technologie können Anwender nun endlich hoch performante Grafiklösungen genießen ohne den lärmenden Grafikkartenlüfter wahrzunehmen“ so Kent Chien, Director Asus Graphics Business, zur Vorstellung des neuen Asus SilentCool passiven Grafikkartenkühlungssystems. Das Konzept basiert auf verschiedenen passiven Kühlern, 3 um genau zu sein.

Anzeige

Der Kern ist hierbei der Hauptkühler auf der Platine der Grafikkarte. Er besteht aus Aluminium Kühlrippen mit einem Kupferkern. Die beiden zusätzlichen Kühler sind komplett aus Kupfer und werden über Heatpipes mit dem Hauptkühler verbunden. Sie können laut Asus dort im Gehäuse angebracht werden, wo sie am Besten Platz finden. Diese zusätzlichen Kühlermodule werden benötigt um mehr Wärme abführen und aufnehmen zu können, welche größere GPUs mit 80W Leistung und mehr erzeugen. Mit wieviel Leistung dieses System umgehen kann und ob es zur Kühlung der aktuellen GeForce 6800er oder der Radeon x8er Serie eingesetzt werden kann ist bisher noch nicht bekannt. Das erste System das mit der Kühlung ausgestattet werden wird ist die Asus Extreme N6600GT Silencer. Weitere Systeme werden laut Asus folgen.


Quelle: XBit Labs

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.