Neuer Grafikchip von XGI

Volari 8300 mit passiver Kühlung

Ein neuer, passiv gekühlter und stromsparender PCI-Express-Grafikchip für Desktops und Notebook-Systeme wurde von XGI vorgestellt. Die Zielgruppe sind Multimediaanwender, die keine grafisch aufwändigen Spiele spielen und daher auch mit mittlerer Leistung zufrieden sind und lieber auf eine sparsame Low-Cost-Karte setzen.

Anzeige

Die Karten mit dem „Volari 8300“-Chipsatz sollen mit 64 oder 128 MByte DDR-Grafikspeicher angeboten werden, wenn die Karte mittels der Shared-Memory-Technik „eXtreme Cache“ auf den Arbeitsspeicher des PCs zugreift. Diese Technik ähnelt „HyperMemory“ von ATI, „TurboCache“ von nVidia oder „AcceleRAM“ von S3 Graphics. Die Taktung des Grafikchips und des Speichers sollen jeweils „bis zu“ 300 MHz betragen.

Der Chip unterstützt Shader-2.0-Effekte und besitzt zwei Pixel-Pipeline-Paare und vier unabhängige Pixel-Shader-Einheiten. Die Anzahl der Vertex-Shader wurde nicht genannt. Die Windows-Treiber (auch für MCE) unterstützen DirectX 9.0 und OpenGL 1.5. In wie fern XGI auch für den neuen Grafikchip Open-Source-Treiber für Linux veröffentlichen wird bleibt abzuwarten.

Die Videobeschleunigung arbeitet bis 720p und unterstützt De-Interlacing, inverses 3:2 Pull-Down, bewegungs- und objektbasierte Kangenglättung und kubische Interpolation. Damit soll der Chip für Heimkino-Freunde interessant werden.

Die PC-Steckkarte hat sowohl VGA- als auch DVI-Ausgang und einen Anschluss für S-Video/Komposite. Über DVI lasen sich hierbei Auflösungen bis 1.600 x 1.200 Bildpunkten ausgeben, per VGA lassen sich bis zu 2.048 x 1.536 Pixel darstellen.

Dank ihres geringen Stromverbrauchs wird keine eigene Stromversorgung benötigt, die Kühlung kann sowohl aktiv- als auch passiv erfolgen, was viele lärmgeplagte Nutzer sicher freuen wird. Ab wann erste Karten mit dem Chipsatz im Handel erhältlich sein werden und wie viel diese kosten sollen wurde noch nicht bekannt gegeben.

Quelle: Golem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.