Elektronisches Papier 2006

8,1 Zoll großes Lesegerät für elektronisches Datenmaterial von iRex

Nicht nur die Technologie selbst ist bereits seit langem bekannt, auch Prototypen elektronischen Papiers gibt es von verschiedenen Firmen. 2006 wird der Traum vom e-Papier jedoch auch für Endkunden wahr: iRex hat für den Monat April des Jahres 2006 den „Iliad E-reader ER-100“ angekündigt. Hierbei handelt es sich um ein 8,1 Zoll großes Lesegerät für Textdateien der Formate .PDF, .XHTML und .TXT sowie Audiodateien im MP3-Format.

Anzeige

Die Akkulaufzeit des Gerätes soll bei der bloßen Darstellung von Textdateien rund 21 Stunden betragen. Der elektronische Papier wiegt rund 390 Gramm, misst 155 x 216 x 16 mm und stellt eine maximale Auflösung von 1024 x 768 Pixel bereit. Hierbei können 16 Graustufen dargestellt werden.
Mit Daten kann das Gerät wahlweise per Netzwerk (Internet, WLAN und LAN) oder auch über ein USB-Massenspeichergerät bzw. ein Kartenlesegerät versorgt werden. Hierfür stellt das auf einem 400 Mhz schnellen XScale basierenden Prozessor ER-100 einen internen Flash-Speicher mit maximal 224 MByte zur Verfügung. Den Rest benötigt das e-Papier für die Speicherung verschiedener Schriftarten.
Preise gab das Unternehmen bislang nicht bekannt, günstig dürften die Produkte jedoch keinesfalls ausfallen.

Quelle: Golem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.