Sony-Notebook TX2 läuft 7 Stunden

Nachfolger des TX1 zudem ohne Lüfter

Beim Nachfolger des Subnotebooks „TX1“ hat Sony auf Kundenwünsche reagiert und sowohl die Laufzeit des Akkus optimiert als auch auf sämtliche Lüfter verzichtet. Die Wärme wird im „TX2″ von den Komponenten mittels Heatpipes abgeführt, das Gehäuse ist weiterhin aus Karbonfaser. Das Gewicht konnte gegenüber dem Vorgänger verringert werden, wenn auch lediglich um 10 Gramm auf 1,24 kg.

Anzeige

Einen großen Teil der längeren Akkulaufzeit von nun 7 Stunden ist auf das im Hintergrund per LED beleuchtete 11,1“-Display zurückzuführen. Die Auflösung des Displays beträgt 1.366 x 768 Pixel (WXGA-Breitbildaufösung).

Das TX2 wird in zwei Modellen angeboten. Das in Schwarz gehaltene „VGN-TX2XP“ für etwa 2500 Euro bietet 1 GByte DDR2-SDRAM und einen Pentium M ULV 753 (1,2 GHz). Das weiße „VGN-TX2HP“ für rund 2000 Euro besitzt einen Pentium M ULV 733 (1.1 GHz) und 512 MByte DDR2-SDRAM. Die restliche Ausstattung ist gleich, die 512 MByte mehr an RAM und der etwas schnellere Prozessor müssen also relativ teuer erkauft werden. Zudem ist beim billigeren Modell durch den etwas langsameren Prozessor auch noch die Akkulaufzeit mit bis zu 7 Stunden und 45 Minuten etwa eine halbe Stunde länger als im „VGN-TX2XP“.

Gemeinsam sind den Subnotebooks eine SATA-Festplatte mit 80 GByte, ein Double-Layer-DVD-Brenner, WLAN nach 802.11b/g und Bluetooth. Im Lieferumfang befinden sich neben Windows XP und einiger Software von Sony auch Bild- und Videobearbeitungsprogramme von Adobe. Die Garantie lässt für 350 Euro Aufpreis auf 3 Jahre erweitern. Ab März sollen die beiden Modelle im Handel erhältlich sein.

Quelle: Eigene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.