Radeon X1900 XL und X1800 GTO

Neue Grafikkarten von ATI kommen angeblich eine Woche nach der CeBIT

Auf der CeBIT plant ATI bekanntlich keine große Präsenz und man verzichtet im Gegensatz zu Konkurrent nVidia (GeForce 7900) auch auf die offizielle Vorstellung neuer Grafikkarten. Trotzdem ist man in Kanada natürlich nicht untätig. Angeblich plant ATI die Präsentation zweier neuer Modelle am 23. März, etwas mehr als eine Woche nach der CeBIT. Dann sollen Radeon X1800 GTO und Radeon X1900 XL eingeführt werden.

Anzeige

Hartware.net berichtete bereits vor einer Woche über die Radeon X1800 GTO, die das Preissegment um 250 Euro bereichern und wohl die Lücke zwischen Radeon X1600 XT und Radeon X1800 Serie schließen soll. Spezifikationen sind immer noch unklar. Eine Quelle spricht von 500 MHz Chip- und 500 MHz Speichertakt sowie 12 Pipelines. Als Basis soll der R520 Grafikchip der X1800 Serie dienen, mit vier deaktivierten Pipelines. Dies lässt hoffen, dass die vier abgeschalteten Pipes wie in der Vergangenheit bei der Radeon X800 GTO relativ einfach wieder freigeschaltet werden können. Andere Quellen berichten dagegen, dass auf der Radeon X1800 GTO ein Hardware-seitig abgespeckter R580 Grafikchip (X1900) mit dem Codenamen R590 zum Einsatz kommt, bei dem die Aktivierung weiterer Pipelines nicht möglich sei.

Die ebenfalls gemeldete Einführung einer Radeon X1900 XL Grafikkarte am 23. März dürfte das Ende der X1800 Serie oder zumindest einiger dieser Modelle bedeuten. Damit wird ATI nämlich die Radeon X1900 Familie in Preisbereiche unter 500 Euro erweitern, die bislang noch von der X1800 Serie ausgefüllt werden. Details sind von der Radeon X1900 XL noch nicht bekannt, aber man vermutet, dass es bei 16 Pipelines und 48 Pixel Shader Einheiten wie Radeon X1900 XT und XTX bleibt. Während diese aber mit 512MB Speicher ausgestattet sind, dürfte die Radeon X1900 XL aus Kostengründen auf 256MB beschränkt und natürlich deutlich niedriger getaktet sein.

Angeblich will ATI sowohl Radeon X1800 GTO als auch Radeon X1900 XL bereits zum Einführungstermin in den Handel bringen.
Auf Anfrage von Hartware.net wollte sich ATI zu diesem Thema nicht äußern.

Quelle: Elite Bastards

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.