CeBIT: Dual-Chip X1600 XT

GeCube Grafikkarte mit 2 Radeon X1600 XT Chips soll im April kommen

Anfang des Monats noch hatte ASUS die Entwicklung einer Dual-Chip Radeon X1600 XT Grafikkarte aufgrund von zu wenig Leistung abgelehnt. Das hält aber offenbar andere Hersteller nicht davon ab, ein solches Produkt doch auf den Markt zu bringen. Von GeCube soll es auf der CeBIT eine Dual-X1600 XT mit dem vorläufigen Namen ‚Gemini‘ zu sehen geben. Ab April soll diese Dual-Chip Grafikkarte dann für 399 US-Dollar erhältlich sein.

Anzeige

Die GeCube Dual-X1600 XT basiert auf der ATI CrossFire Dual-VGA Lösung und soll mit insgesamt vier DVI-Anschlüssen ausgestattet sein. Neben der Leistungssteigerung gegenüber einer Grafikkarte mit nur einem Chip sollen auch die vier DVI-Ports (zwei Dual-Link und zwei Single-Link DVI) ein Kaufargument sein, weil man mit herkömmlichen Grafikkarten keine vier Monitore ansteuern kann.

Dual-Chip Grafikkarten sind im High-End Bereich mittlerweile nicht mehr ungewöhnlich (siehe z.B. ASUS EN7800GT DUAL), allerdings vergleichsweise teuer sowohl in Entwicklung und Produktion als auch im Handel. Sollte die GeCube Dual-X1600 XT tatsächlich fast 400 Euro kosten, wäre das teurer als zwei einzelne Radeon X1600 XT Grafikkarten, die schon für weniger als 170 Euro erhältlich sind. Der einzige Vorteil des Dual-Chip Modells wäre dann noch, dass kein speziell für CrossFire ausgelegtes Mainboard mit zwei PCI Express Steckplätzen benötigt wird.

Quelle: X-bit labs

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.