MP3-Player erkennt Musik

Per Mikrofon aufgenomme Musik in Datenbank finden

Der „miniONE“ von Verenzo kann nicht nur MP3s, WAV und WMA abspielen, sondern mit dem integrierten Mikrofon auch Musikstücke aufnehmen, die gerade in der Umgebung (z.B. im Radio oder in der Diskothek) abgespielt werden. Natürlich ist die Qualität dieser Aufnahmen sehr schlecht – die Aufnamen direkt zu verwenden ist auch nicht der Sinn.

Anzeige

Vielmehr kann man beim nächsten Anschließen an den PC eine mitgelieferte Software beauftragen, aus dem aufgenommenen Schnipsel den Titel und Interpreten des Musikstücks zu rekonstruieren. Hierzu wird eine Datenbank im Internet abgefragt. Verenzo hat Verträge mit „Partner Stores“, die dann das gewünschte Musikstück zum Download anbieten.

Auch das abonnieren und automatische Übertragen von Podcasts wird von einer mitgelieferten Software unterstützt. Ein Media-Player, der den eigenen Musikgeschmack analysiert und auf Wunsch beispielsweise nur die Lieblingslieder auf den Player überträgt rundet das Softwarepaket ab.

Der Player selbst ist mit 75 x 44 x 9 mm angenehm klein und mit 28 Gramm auch dementsprechend leicht. Auf dem 1,3 Zoll OLED lassen sich JPG-Fotos bewundern, der Akku soll für bis zu 12 Stunden Musikgenuss sorgen.

Erhältlich ist der Verenzo „miniONE“ ab Ende Juli in einer Variante mit einem Gigabyte Kapazität für etwa 120 Euro und in einer Version mit 2 GByte, die mit etwa 170 Euro zu Buche schlagen wird.

Quelle: Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.