Die Intel Core Mikroarchitektur - Seite 4

Anzeige

Wide Dynamic Execution & Macrofusion

Die „Wide Dynamic Execution“ ist eine Ausweitung der „Dynamic Execution“. In der Netburst Mikroarchitektur konnten bis zu drei Instruktionen pro Taktzyklus verarbeitet werden. Die Core Mikroarchitektur erweitert dies nun auf vier. Der Buffer für die Instruktionen wurde auch erweitert und die Branch Prediction soll nun genauer arbeiten. Dazu kommt ein Feature mit dem Namen „Macrofusion“. Dabei werden Paare von Anweisungen, die häufig nacheinander vorkommen, zu einer Anweisung zusammengefügt. Die mit dem Pentium M eingeführte „Microfusion“ wurde ebenfalls verbessert.


Jeder Kern kann bis zu 4 Instruktionen gleichzeitig abrufen und verarbeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.