ATI plant Radeon X1950 Pro

Neue Grafikkarte mit RV570 Chip löst im Oktober Radeon X1900 GT ab

Bereits gestern berichtete Hartware.net über die geplante Einführung der Radeon X1950 XTX und CrossFire Grafikkarten im August. Jetzt wird aus China gemeldet, dass die X1950 Serie von ATI anlässlich der Games Convention in Leipzig offiziell vorgestellt werden soll, also zwischen dem 23. und dem 27. August. Damit aber nicht genug: im Oktober wird die Serie um die Radeon X1950 Pro auf Basis des neuen RV570 Grafikchips erweitert.

Anzeige

Die Radeon X1950 Pro mit dem in 80nm Technik gefertigten RV570 Grafikchip soll die Radeon X1900 GT mit dem in 90nm produzierten RV580 Chip ablösen. Die Spezifikationen mit 12 Pipelines, 36 Pixel Shader Einheiten und 256bit Speicherschnittstelle entsprechen dem Vorgänger, allerdings wird die X1950 Pro wohl etwas höher getaktet (600/700 statt 575/600 MHz). Außerdem verfügt der RV570 Grafikchip wie auch der RV560 über die integrierte Composition Engine für CrossFire, so dass keine Masterkarte (CrossFire Edition) und keine externe Kabelverbindung mehr notwendig ist. Für den Dual-Betrieb können einfach zwei beliebige Radeon X1950 Pro verwendet werden. Ähnlich wie bei nVidia SLI werden die Grafikkarten über ein internes Kabel oder eine Steckbrücke verbunden, um miteinander kommunizieren zu können.
Die mit einem flachen Kühler ausgestattete Radeon X1950 Pro soll ab Mitte Oktober zu Preisen zwischen 200 und 250 Euro erhältlich sein.

Quelle: HKEPC

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.