ATI baut weiter Intel-Chipsätze

Konzentration auf AMD nur böse Gerüchte

Vor fast einer Woche berichteten wir, dass ATI Gerüchten zu Folge nach der Einführung des RD600 Chipsatzes sämtliche Bemühungen im Intelbereich einstellen wolle. Die Gründe sollten in der Übernahme durch AMD zu finden sein, durch die die Entwickler aus dem Intel-Bereich zum AMD-Bereich abkommandiert würden.

Anzeige

Ein ATI-Mitarbeiter nahm nun gegenüber Hartware.net Stellung und wies diese Gerüchte als falsch zurück. ATI wird seiner Aussage nach auch weiterhin Intel-Chipsätze entwickeln und seine Bemühungen in dem Bereich sogar vergrößern.

Quelle: Eigene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.