Gehäuse mit Piano-Lack

Thermaltake bringt ein Edel-Gehäuse

Mit dem „Soprano VX Chassis“ bringt Thermaltake ein Gehäuse auf den Markt, das mit seinem edlen Design den gehobenen Anwender ansprechen will. Laut Hersteller hat das Gehäuse den Stil des original „Soprano“ behalten, aber erweiterte Features zu bieten. Schrauben werden bei der Montage von Zusatzkarten und Laufwerken nicht benötigt, bei der Front wurde auf Türen verzichtet. Dafür ist selbige mit Pianolack angestrichen. Pianolack scheint derzeit der letzte Schrei bei edel wirkender Hardware zu sein.

Anzeige

Ein Luftkanal an der Seite soll für perfekte Luftzufuhr für den PC-Kühler sorgen, an der Rückseite ist bereits ein 120 mm-Lüfter installiert. An der Front lässt sich ein weiterer Lüfter installieren, für die Kühler der Grafikkarte sind an der Seite Luftlöcher gebohrt.

Für Laufwerke bietet das Gehäuse einiges an Platz. So lassen sich vier 5.25’’- und zwei 3.5’’-Geräte an der Front einbauen, im Inneren können dann noch vier weitere 3.5″-Laufwerke verstaut werden. Für Zusatzkarten finden sich sieben Slots.

Alle Informationen und weitere Bilder über das etwa 6,2 Kilogramm wiegende Gehäuse finden sich auf der Produktseite.


Quelle: Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.