Media Markt mahnt ab

Vor allem Internetshops betroffen

Derzeit scheint wieder mal eine Abmahnwelle durch Deutschland zu laufen. Diesmal sind aber keine Privatpersonen betroffen, sondern kleine Elektronik-Händler, die von Media-Märkten mit Abmahnungen überzogen werden. Vor allem Online-Shops seien betroffen. Manche Händler sollen bis zu fünf Abmahnungen von drei verschiedenen Media-Märkten erhalten haben.

Anzeige

Carsten Fröhlich, Justiziar von „Trusted Shops“, sagt laut einem Bericht der „Frankfurter allgemeinen Sonntagszeitung“: „Mehrere Hundert Online-Händler werden von Media-Märkten mit bösartigen Methoden verfolgt. Denen geht es um eine Marktbereinigung.“
Die Media-Saturn-Holding will keine Angabe zur Zahl der laufenden Verfahren machen und macht für die Auseinandersetzungen die Wettbewerber verantwortlich, „die gegen ordentliches Kaufmannsgebaren und geltendes Recht gleichermaßen verstoßen, dadurch ihre Kunden täuschen und sich unrechtmäßig einen Wettbewerbsvorteil erschwindeln.“
Ein Beispiel für eine solche Täuschung des Verbrauchers: Ein Händler eröffnete einen zweiten Laden in der Nähe eines Media Marktes. Im einem Anzeigentext zu einem Siemens-Telefon war ein Bindestrich falsch gesetzt. Laut der Abmahnung, die er daraufhin erhielt, beläuft sich der Streitwert auf 51.000 Euro.

Quelle: FAZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.