Dell: Keine PDAs mehr

Computerhändler zieht sich aus lange rückläufigem PDA-Markt zurück

Der Computerhändler Dell hat sich aus dem bereits seit langer Zeit stark rückläufigen PDA-Geschäft zurückgezogen. Damit reagiert das Unternehmen auf den immer größeren Einfluss von Smartphones, aber auch von ultra-mobilen Subnotebooks, die PADs vor allem in den letzten zwei Jahren starke Konkurrenz machten. Dell wird nun noch seine Restbestände des PDAs „Axim“ verkaufen, danach aber keine weiteren PDAs mehr anbieten.

Anzeige

Quelle: E-Mail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.