Pauly “schuld“ an BenQ-Pleite?

Lothar Pauly soll für den Verkauf von BenQ mobile verantwortlich sein

Zwar ist die Insolvenz der ehemaligen Siemens Handysparte BenQ mobile bereits eine Weile her, doch noch immer schlägt das Thema große Wellen. Der Mutterkonzern BenQ stand vermehrt in der Kritik und wurde, zwecks der mangelnden finanziellen Unterstützung der Handy-Sparte, des billigen Technologie-Einkaufs beschuldigt. Nun stellt sich aber die Frage, wer generell „Schuld“ hatte am Verkauf der Siemens-Sparte.

Anzeige

Lothar Pauly ist laut der Rheinischen Post für den Deal zwischen Siemens und BenQ verantwortlich.
Unabhängig davon steht Pauly, der 2005 von Siemens in den Vorstand der Telekom wechselte, derzeit im Blickfeld der Medien, da er angeblich von Schmiergeldzahlungen bei Siemens gewusst haben soll.

Quelle: Testticker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.