Neues zur GeForce 8800 Ultra

High-End-Grafikkarte läuft mit 612 MHz GPU und 2160 MHz Speichertakt

Glaubt man neuesten Gerüchten, so sind einige Daten, die in der Vergangenheit zu nVidias kommendem Top-Modell GeForce 8800 Ultra bekannt geworden waren, nicht ganz richtig. Es scheint, als würde der Chip lediglich mit 612 MHz getaktet sein und nicht wie bislang angenommen mit 650 bzw. 675 MHz. Dafür läuft der Speicher mit effektiven 2160 MHz und nicht mit 1800 MHz. Der Launch wurde für den 2. Mai festgelegt, doch handelt es sich hierbei nur um einen so genannten „Soft-Launch“.

Anzeige

Bis die Karte wirklich verfügbar sein wird, dürfte es Ende Mai bis Anfang Juni werden – immerhin ist nVidia damit noch schneller als AMD, die immer noch mit GDDR4-Speicherproblemen bei ihrem Königsmodell Radeon HD 2900 XTX zu kämpfen haben.
Sollten sich die Leistungsdaten bestätigen, so wäre es in der Praxis ein leichtes, aus einer GeForce 8800 GTX durch Übertakten eine Grafikkarte zu bekommen, die nahe dem Niveau einer GeForce 8800 Ultra liegt.

Quelle: The Inquirer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.