Dell vereinfacht Migration von Legacy-Anwendungen

(Auszug aus der Pressemitteilung)

Frankfurt am Main, 8. August 2007 – Mit einem neuen Angebot vereinfacht Dell die Migration von Legacy-Anwendungen in die Open-Source-Welt. Das Lösungspaket besteht aus PowerEdge-Servern, Red-Hat-Betriebssystem und Middleware.

Anzeige

Die neue Open-Source-Lösung ist direkt bei Dell erhältlich und versetzt Unternehmen in die Lage, teure Legacy-Infrastrukuren einfach durch kostengünstige, standardbasierende Open-Source-Lösungen zu ersetzen. Aktuell bietet Dell drei Lösungspakete, die Unternehmen flexibel an ihre Anforderungen anpassen können:

  • JBoss Enterprise Application Platform Solution – diese Lösung umfasst den JBoss Application Server, Hibernate und JBoss Seam, Dell-Hardware sowie Linux- oder Windows-Betriebssysteme. Mit dieser Lösung lassen sich Java-Anwendungen auf jedem dieser Betriebssysteme einfach entwickeln, einsetzen und managen, und das sehr flexibel und kostengünstig.
  • Web Application Solution – diese Lösung kombiniert Dell-Hardware mit dem Red Hat Application Stack inklusive JBoss Enterprise Application Platform und Red Hat Enterprise Linux. Diese integrierte Lösung eignet sich ideal für Java- und LAMP-Anwendungen und Unternehmen, die bereits ein Open-Source-Betriebssystem mit Legacy-Middleware einsetzen. Weiteres Einsatzgebiet: Unternehmen, die mehrere Open-Source-Lösungen in ihrer IT-Infrastruktur einsetzen wollen.
  • Web Edge Solution – diese Lösung beinhaltet Dell-Hardware und Red Hat Enterprise Linux. Sie richtet sich an Unternehmen, die das Betriebssystem beispielsweise für Web Serving mit Apache nutzen wollen.

„Unternehmen jeder Größe setzen bei Betriebssystemen, Middleware und Datenbanken verstärkt auf Open-Source-Lösungen, um ihre IT zu vereinfachen“, sagt Kevin Kettler, CTO bei Dell. „Durch unsere Partnerschaft mit Red Hat können wir die spezifischen Unternehmens-Anforderungen in Sachen Open Source Middleware optimal abdecken.“

Mike Evans, Vice President of Corporate Development bei Red Hat, ergänzt: „Der Middleware-Markt bietet uns eine Fünf-Milliarden-Dollar-Chance. Viele Unternehmen geben 70 Prozent ihres IT-Budgets für die Aufrechterhaltung ihrer Legacy-Anwendung aus. Durch unsere Partnerschaft mit Dell ist gewährleistet, dass Unternehmen mit Open-Source-Betriebssystemen die Technologie und Unterstützung bekommen, die sie für eine erfolgreiche Implementierung brauchen.“

Neben dem kombinierten Lösungsangebot planen Dell, Red Hat und AMD die Eröffnung eines Java Solutions Centre in Austin, Texas, das die Entwicklung und Optimierung von Java-Technologien vorantreiben soll.