ATI: Freie Linux-Treiber

AMD legt die Spezifikationen seiner Grafikchips offen

AMD hat angekündigt, die die Spezifikationen der ATI Grafikchips ab dem R500 offen zu legen und so freie Treiber für Linux zu ermöglichen. Dies soll in Zusammenarbeit mit der Open Source Gemeinschaft und den Unternehmen Red Hat und Novell (SuSE) geschehen. Nichtsdestotrotz kann dann jeder seinen eigenen Radeon Treiber erstellen bzw. andere erweitern. Dass dies aber nicht so einfach ist, zeigt schon die Ankündigung, dass die ersten 2D-Treiber erst Ende dieses Jahres erwartet werden.

Anzeige

Quelle: LWN.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.