Weitere GeForce 8800 GT

EVGA und MSI übertakten, Sparkle kühlt passiv

Nachdem nVidia die GeForce 8800 GT heute offiziell vorgestellt hatte, zeigten bereits einige Hersteller die ersten Karten. Im Laufe des Tages wurden jedoch einige interessante, da nicht nVidias-Standardvorgaben entsprechende Modelle nachgelegt. EVGA zeigt mit der „e-GeForce Superclocked Edition“, der „e-GeForce KO Edition“ und der „e-Geforce 8800GT SSC Edition“ gleich drei übertaktete Karten.

Anzeige

Während das erste Modell mit 650 MHz Chiptakt, 950 MHz Speichertakt und 1625 MHz Shadertakt daherkommt, setzt das zweitschnellere Modell auf einen 675 MHz schnellen Chip, Speicher mit 975 MHz und einen Shadertakt von 1688 MHz. Das Topmodell läuft schließlich mit 700 MHz Chip-, 1000 MHz Speicher- und 1750 MHz Shadertakt.
Mit der „MSI NX8800GT-T2D512E-OC“ hat MSI ebenfalls eine übertaktete 8800 GT im Sortiment: Diese Karte hat einen 660 MHz schnellen Chip, der Speicher läuft mit 950 MHz. Zum Shadertakt gibt es bei diesem Modell noch keine Informationen.
An nVidias Standardvorgaben hält sich hingegen Sparkle, kann dafür aber auch eine komplett lautlose GeForce 8800 mit Passivkühler präsentieren.
Zum genauen Verfügbarkeitstermin und zu den Preisen ist bislang noch nichts bekannt, doch dürften sich alle vorgestellten Modelle etwas über dem Normalpreis bewegen.



Quelle: Fudzilla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.