Apple schließt ThinkSecret

Apple setzt Schließung der Gerüchteseite ThinkSecret durch

Lange war die Gerüchteseite

Anzeige
ThinkSecret Anlaufstelle Nummer eins wenn es um Gerüchte zu neuen Apple-Produkten ging. Dies hat ab sofort ein Ende, denn Apple hat die Schließung der Webseite durchsetzen können: Die Seite war Steve Jobs stets ein Dorn im Auge gewesen und seitens Apple versuchte man die Berichterstattung von ThinkSecret mit allen nur möglichen rechtlichen Mitteln zu unterbinden.

Letztlich ist der Betreiber Nick Ciarelli vor der Macht Apples eingeknickt und einigte sich auf die Schließung der Seite.
Im Gegenzug wird er nicht gezwungen, seine Quellen preiszugeben – hier ist davon auszugehen, dass diese aus Apples eigenen Reihen stammten. Ob dies das einzige Zugeständnis Apples war, ist bislang offen.
Dass es durchaus lukrativ sein kann, sich Steve Jobs zu beugen, zeigte jüngst die Tatsache, dass Apple dem bekannten iPhone-Hacker Lucas Newman einen Job im eigenen Haus verschafft hat.
Auch wenn ThinkSecret wohl für immer geschlossen bleibt, so ist die Schließung der Webseite für Apple keinesfalls ein dauerhafter Erfolg: Zahlreiche andere Internetseiten haben bereits seit längerem ähnliche Aufgaben wie ThinkSecret übernommen, so dass Apples Kampf gegen derartige Gerüchtseiten auf lange Sicht einem solchen gegen die Windmühlen gleicht.

Quelle: ThinkSecret

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.