Seagate und Sanyo geben Kompatibilität der D.A.V.E.-Technologie mit der digitalen Videokamera Sanyo Hi-Def Xacti bekannt

Mehr Speicher mit Seagate’s D.A.V.E.-Technologie

(Auszug aus der Pressemitteilung)

MÜNCHEN — 10. Januar 2008 – Seagate Technology (NYSE:STX) und Sanyo geben bekannt, dass Seagate’s Digital-Audio-Video-Experience (D.A.V.E.) Technologieplattform, die beträchtliche drahtlose Speicherkapazität für digitale Daten von mobilen Geräten bereitstellt, kompatibel zu Sanyos digitaler Videokamera Hi-Def Xacti ist.

Anzeige

Die Kompatibilität von Seagate’s D.A.V.E.-Technologie mit der digitalen Videokamera Hi-Def Xacti von Sanyo lässt Anwender filmen, ohne dass sie sich sorgen müssen, den internen 4-Gigabyte(GB)- oder 8-GB-Speicher zu füllen. Durch eine Verbindung von Seagate’s D.A.V.E.-Technologie mit Sanyos digitaler Videokamera Hi-Def Xacti über USB können Anwender den Speicher um 60 GB erweitern. Damit haben sie die Freiheit, brillante Videos und hochqualitative Fotos zu machen, ohne auf den Look and Feel der weltweit kleinsten und leichtesten, aber vollständig hochauflösenden digitalen Videokamera verzichten zu müssen.

„Sanyos Empfehlung, die D.A.V.E.-Technologie bei seiner vollständig hochauflösenden digitalen Videokamera einzusetzen, bestätigt den Bedarf nach immer mehr mobilem Speicher“, sagte Patrick King, Senior Vice President und General Manager der Seagate Consumer Electronics Business Unit. „In diesem Fall wird die D.A.V.E.-Technologie dazu genutzt, ein visuell ansprechendes Gerät zu erweitern, ohne sein Aussehen zu beeinträchtigen.“

Die weltweit kleinste und leichteste digitale High-Definition-Videokamera
Die Sanyo VPC-HD1000 kann vollständig hochauflösende Filme mit einer Auflösung von 1920 mal 1080 aufnehmen. Sie erreicht dies trotz eines Gerätevolumens von nur 272 Kubikzentimetern und eines Gewichtes von 268 Gramm – was sie zur weltweit kleinsten und leichtesten hochauflösenden digitalen Videokamera macht. Für Videoaufnahmen nutzt sie den MPEG-4 AVC/H.264 Codec, eine verbesserte Bildkomprimierungstechnologie. Diese ermöglicht es dem Gerät, 43 Minuten vollständig hochauflösend (1920 mal 1080) auf eine 4 GB SHDC Memory Card aufzunehmen.

Zusätzliche Seagate-Lösung ermöglicht Nutzern, riesige Mengen von digitalen Filmen zu speichern
Über die innovative mobile D.A.V.E.-Plattform hinaus versteht Seagate, wie wichtig es ist, wertvolle Erinnerungen, die mit der vollständig hochauflösenden Xacti-Digital-Videokamera festgehalten werden, zu verwalten und zu speichern. Die externe Speicherlösung FreeAgent Pro von Seagate ermöglicht den schnellen und einfachen Austausch von Fotos und Videos durch die direkte Verbindung zur Ladestation der Xacti über die USB-Schnittstelle. Mit der FreeAgent Pro-Festplatte hat der Nutzer die Möglichkeit, auf seine aktuellen Daten zuzugreifen und sie zu teilen, wann immer er will. Die FreeAgent Pro verteilt mit einer automatischen Duplizierung ausgewählte Daten an unterschiedliche Empfänger, beispielsweise Kontakte an den iPod, Fotos an einen Shutterfly-Account oder den gesamten Ordner „Meine Dokumente“ an eine externe FreeAgent-Platte. Außerdem kann die FreeAgent Pro Daten an ein persönliches Online-Backup-System schicken, sodass der Nutzer seine Daten jederzeit über einen Browser abrufen kann. Weitere Informationen zur FreeAgent Pro-Festplatte gibt es unter www.seagate.com/freeagent.

Einheitliches Content-Management „on the go“
Die steigende Nachfrage nach mobilen Inhalten verlangt nach innovativen und einfach zu bedienenden Lösungen, die überall mitgenommen werden können. Zurzeit gibt es weltweit eine Milliarde digitale Foto- und digitale Handykameras, die im Jahr 2006 250 Milliarden Bilder schossen. Frost & Sullivan zufolge wird die Zahl der Abonnenten für Video-Downloads im Jahr 2010 auf fast fünf Millionen angestiegen sein. Anwender wollen diese kommerziellen und selbst generierten Inhalte verwalten – nur, wie lässt sich das bewerkstelligen? Mit 60 Gigabyte Speicherkapazität, Bluetooth und WLAN kann D.A.V.E. auf Grund seiner Portabilität bis zu einem Abstand von neun Metern zum mobilen Endgerät überall verstaut werden. So bietet D.A.V.E Anwendern eine mobile zentrale Plattform, um ihre wichtigsten digitalen Inhalte mitzunehmen – ohne den Look and Feel eines mobilen Gerätes zu verlieren.

(Visited 1 times, 1 visits today)