Kindle verkauft sich schlecht?

Wer besitzt eigentlich diesen Ebook-Reader?

Der Ebook-Reader von Amazon, „Kindle“, war zwar laut Angaben des Unternehmens schon nach kurzer Zeit ausverkauft. Doch konkrete Zahlen wollte Amazon nie nennen. Auch die Verkäufe von elektronischen Büchern für den Kindle scheinen kein großer Erfolg zu sein. Für die Informationsseite AlleyInsider war dies Grund genug die Leser zu fragen, wer denn überhaupt einen Kindle von Amazon sein eigen nennt.

Anzeige

Unter den spärlichen Antworten finden sich positive wie negative. Einige scheinen den Kindle großartig zu finden. Andere ärgern sich über die Handhabung und das integrierte DRM. Aber die Frage, ob sich der Kindle wirklich so gut verkauft wie es Amazon darstellt, ist damit nicht beantwortet. Fest steht: „Ausverkauft!“-Meldungen sind grundsätzlich mit einer gesunden Portion Misstrauen zu betrachten.

Quelle: AlleyInsider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.