GMC R-3 Corona: Kompakter Design-Tower

Anzeige

Einleitung

Mit dem „R-3 Corona“ bringt der koreanische Hersteller GMC in Kürze den Nachfolger bzw. eine Variante des bereits getesteten R-2 Toast auf den Markt. Trotz der höheren Numerierung kann man eigentlich nicht von einem richtigen Nachfolger sprechen. Das Basisgehäuse blieb fast gleich, die größten Veränderungen hat die Frontpartie erfahren. Wieder ist das optische Laufwerk hochkant eingebaut, beim R-3 wird die Lade allerdings nicht nach oben, sondern nach unten herausgefahren.


Verpackung ist nur wenig größer als die einer High-End Grafikkarte

Die Verpackung lässt schon erahnen, dass es sich bei dem R-3 nicht um einen Midi-Tower normaler Größe handelt. Das ‚Corona‘ ist relativ kompakt und auch entsprechend verpackt. Trotzdem soll das Gehäuse auch für herkömmliche ATX-Mainboards geeignet sein. Wir werden sehen…


Frontpartie ist ab Werk mit Folie geschützt

Wie schon beim R-2 Toast ist auch beim R-3 das wichtigste Zubehör dabei – erfreulich bei einem Gehäuse für rund 40 Euro. Ein 80mm Lüfter ist bereits vorinstalliert, alle notwendigen Schrauben und Abstandshalter für das Mainboard, eine wiederverwendbare Slotblende und ein aufsteckbarer PC-Speaker für das Mainboard sind in einer Tüte sicher eingepackt. Erwähnenswert ist noch, dass bei den Schrauben auch vier dabei sind für die Installation eines weiteren Lüfters. Solche Schrauben fehlen oft.
Die Installationsanweisung findet auf einem DIN A4 Blatt Platz – Vorderseite Koreanisch, Rückseite Englisch. Durch die ausführliche Bebilderung sollten trotz der Kürze nur wenig Fragen offen bleiben.


Größenvergleich: Shuttle XPC – GMC R-3 – Igloo Midi-Tower

Im Größenvergleich sieht man deutlich die Unterschiede zu einem herkömmlichen Midi-Tower. Kommt letzterer typischerweise auf 45x21x49cm (Höhe x Breite x Tiefe), ist das R-3 Corona flacher (43cm), schmaler (18cm) und vor allem weniger tief (36cm). So ein Gehäuse kann man sich schon mal eher auf statt unter den Schreibtisch stellen. Das Leergewicht des Gehäuses beträgt 3,6kg.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.