AMD plant Atom-Konkurrenten

Stromsparende CPU für 'Netbooks': AMD verspricht Details für November

Dirk Meyer, seit letzter Woche neuer Chef von AMD, hat die Entwicklung eines besonders Energie-effizienten Prozessors für den Einsatz in den sogenannten ‚Netbooks‘ und kleinen, günstigen Computern bestätigt. Details wollte er allerdings jetzt noch nicht verraten, im November sollen wir mehr erfahren. Nach letzten Gerüchte handelt es sich bei AMDs Konkurrent zur Intel Atom Plattform um eine 64bit 1-Kern-CPU mit dem Codenamen ‚Bobcat‘.

Anzeige

Es ist allerdings noch unklar, ob AMD zunächst einen deutlich abgespeckten Athlon 64 ins Rennen schickt oder man sofort auf ein neues, speziell für den mobilen Einsatz entwickeltes Design setzt. Hier gibt es widersprüchliche inoffizielle Informationen. Angeblich läuft der ‚Bobcat‘ Prozessor mit 1 GHz, besitzt 128 KByte Level-1 und 256 KByte Level-2 Cache, 800 MHz HyperTransport Link und unterstützt DDR2-400 Hauptspeicher. Das deutet auf eine abgespeckten Single-Core Athlon 64 hin, was den Berichten über einen Neuentwicklung widerspricht.
Die Stromaufnahme von ‚Bobcat‘ soll zusammen mit der Northbridge bei 8 Watt liegen, was wahrscheinlich das Maximum unter Last darstellt. Der Intel Atom N270 mit 1,6 GHz benötigt zwar nur 2,5 Watt, dafür verbraucht der aufwändigere und größere Chipsatz bis zu 6 Watt.
Dirk Meyer antwortete auf die Frage, ob AMD etwas gegen Intel Atom in der Hand habe: „Wir sind eine viel kleinere Firma mit nicht mal annähernd den Möglichkeiten, über die unser Konkurrent verfügt. Wir haben nicht vor, absolut alles zu tun, was sie auf dem Markt machen. Aber Notebooks mit etwas kleinerem Formfaktor und günstige Notebooks – das ist ein Marktsegment, an dem wir interessiert sind.“

Angebliches Design von AMDs neuem Enegie-effizienten Prozessor

Quelle: The Register

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.