Nvidia Intel-Chipsatz mit Grafik

nForce 730i MCP mit integrierter GeForce 8 Grafik für Intel Mainboards

Der letzte integrierte Chipsatz von Nvidia für aktuelle Plattformen von Intel ist schon etwas älter (GeForce 7050 bzw. 7150), aber in Kürze soll es auch für diese Schiene ein neues Produkt geben. Nach einem Bericht aus Taiwan wird Nvidia den eigentlich schon im Frühjahr erwarteten nForce 730i (MCP7A) Chipsatz im August einführen. Dieser besitzt integrierte Grafik der GeForce 8400/8500 Leistungsklasse.

Anzeige

Da die GeForce 8 Serie aber mittlerweile überholt ist, hat sich Nvidia für aktuelle Bezeichnungen entschieden. Der MCP7A Chipsatz kommt in zwei Versionen: MCP7A-U mit GeForce 9400 Grafik und MCP7A-S mit GeForce 9300. Zu Grunde liegt aber noch der G86 Grafikchip (GeForce 8400 bzw. 8500) mit 16 Shader Einheiten. GeForce 9300 soll einen Chiptakt von 450 MHz und einen Shader-Takt von 1200 MHz besitzen, bei GeForce 9400 betragen die Taktraten dagegen 580/1500 MHz. Ansonsten sind die Spezifikationen gleich.
Der nForce 730i Chipset unterstützt aktuelle (45nm) Intel Prozessoren mit einem Front Side Bus von bis zu 1333 MHz, DDR2 oder DDR3 Hauptspeicher und PCI Express 2.0. Außerdem wird Hybrid SLI geboten, d.h. eine eventuell eingesetzte Grafikkarte kann im laufenden Betrieb abgeschaltet werden, wenn die Grafikleistung des integrierten Chipsatzes – z.B. im Desktop-Betrieb – ausreicht.
Nach Angaben von Quellen bei taiwanesischen Mainboard-Herstellern sollen die ersten Hauptplatinen mit dem nForce 730i Chipsatz Anfang September erhältlich sein.

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.