GeForce 9800 GT in Kürze

Einführung Ende Juli - Möglicherweise einige Modelle ohne Hybrid Power

Geht man nach diversen inoffiziellen Meldungen, wird Nvidia die GeForce 9800 GT am 29. Juli offiziell in den Markt einführen. Bekanntlich handelt es sich dabei um eine GeForce 8800 GT mit neuem Namen, deren Spezifikationen die gleichen sind bis auf Hybrid Power, der Stromspartechnik mit Abschaltung im laufenden Betrieb auf entsprechend geeigneten Mainboards mit integrierter Grafik. Jetzt aber heißt es, dass einigen Modellen sogar dieses Feature fehlen wird.

Anzeige

Weil die Grafikkartenhersteller immer noch etliche GeForce 8800 GT auf Lager haben, hat Nvidia seinen Partnern wohl erlaubt, das BIOS der Karten zu verändern, so dass diese sich dem System als GeForce 9800 GT zu erkennen geben. Nvidia hat angeblich sogar angeboten, die Aufschriften der Grafikchips per Laser nachträglich zu verändern.
Solche umgeänderten GeForce 8800 GT und als 9800 GT angebotenen Grafikkarten werden Hybrid Power nicht unterstützen können, weil dafür die entsprechenden Chips auf der Platine fehlen. Ob die Hersteller dem Kunden diese Tatsache offen zu erkennen geben, erscheint fraglich.

Ursprünglich sollte der Grafikchip der GeForce 9800 GT in 55nm Technik gefertigt werden (G92b), aber zunächst wird der gleiche G92 aus der 65nm Produktion wie bei den 8800 GT zum Einsatz kommen. Die 55nm-Versionen der GeForce 9800 GT sollen später kommen, aber ein genaues Datum ist noch nicht bekannt.

GeForce 9800 GT

Quelle: Fudzilla

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.