GeForce 9800 GT von ASUS

ASUS EN9800GT Ultimate aufgetaucht: Übertaktete GeForce 9800 GT

Bekanntlich wird Nvidia in Kürze die GeForce 9800 GT einführen, eine Neuauflage der erfolgreichen GeForce 8800 GT mit den gleichen Spezifikationen, aber zusätzlich mit Unterstützung für Hybrid Power, der Stromspartechnik mit Abschaltung im laufenden Betrieb auf entsprechend geeigneten Mainboards mit integrierter Grafik. Jetzt ist eine solche GeForce 9800 GT von ASUS aufgetaucht, wobei der Name eine kleine Überraschung darstellt.

Anzeige

Bei der ASUS EN9800GT Ultimate handelt es sich um eine ab Werk übertaktete GeForce 9800 GT, die mit 725/1750/1000 MHz statt mit der üblichen 600/1500/900 MHz für Grafikchip, Shader und Speicher läuft. Außerdem wird nicht der flache Kühler der GeForce 8800 GT, sondern das Dual-Slot Modell der GeForce 8800 GTS 512MB verwendet.
Ob der Grafikchip der ersten GeForce 9800 GT Karten schon in 55nm oder noch in 65nm Technik gefertigt wird, muss noch abgewartet werden.

Üblicherweise benutzt ASUS für seine übertakteten Grafikkarten den Namenszusatz „TOP“. Warum bei diesem Modell nun „Ultimate“ verwendet wird, ist unklar. Immerhin werden viele Anwender diesen Begriff wohl eher mit den passiv gekühlten Grafikkarten von Sapphire verbinden.

NACHTRAG:
Mittlerweile ist auch die ASUS EN9800GT TOP aufgetaucht. Sie besitzt Taktraten von 650/1625/970 MHz. Offenbar verwendet ASUS also den Namenszusatz „Ultimate“ für extrem übertaktete Grafikkarten.

ASUS EN9800GT Ultimate
ASUS EN9800GT TOP

Quelle: Donanimhaber.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.