PS3-Preis bleibt stabil

Sony sieht keinen Anlass für Preissenkungen

Auch wenn die Analysten es fordern, Sony verkündet, dass der Preis der Playstation 3 bleibt wie er ist. Trotz der anstehenden Feiertage sagte Kazuo Hirai von Sony Computer Entertainment gegenüber den Financial Times, eine Preissenkung sei für 2008 ausgeschlossen. Die Begründung liegt wohl in der Blu-ray-Fähigkeit von Sonys Konsole. Problem: Gamer könnten das Gefühl haben, sie machen mit der günstigeren Xbox 360 das bessere Geschäft.

Anzeige

In Deutschland kostet die PS3 immer noch 399 (80 GByte) bzw. 449 Euro (160 GByte). Die günstigste Variante von Microsofts Xbox 360 wandert bereits für ca. 180 Euro über die Ladentheke. Die Edelvariante, die Xbox Elite, kostet mit ca. 299 Euro immer noch 100 Euro weniger als die PS3.

Die Preise allein sind natürlich nicht ausschlaggebend, schließlich fehlt der Xbox 360 der Blu-ray-Fähigkeit. Doch Weihnachten könnte sich gerade mancher Zocker eher von Microsofts Konsole überzeugen lassen. Und wenn mehr Xbox 360 in den Wohnzimmern stehen, entscheiden sich auch die Spieleentwickler, dieser eine höhere Priorität einzuräumen. Das führt zu noch mehr Beliebtheit bei den Spielern und somit auch bei den Entwicklern… ein Kreislauf entsteht.

Sony verlässt sich trotzdem weiter auf den Reiz des Gesamtpakets der Playstation 3 und verzichtet darum auf eine Preissenkung.

Quelle: XbitLabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.