Radeon HD 4830 von PowerColor

Anzeige

Einleitung

Mit der ATI Radeon HD 4830 schließt AMD die Lücke zwischen ATI Radeon HD 4670 und 4850, die im Preisbereich zwischen 100 und 130 Euro entstanden ist, als die Radeon HD 3800 Grafikkarten der letzten Generation in den Ruhestand geschickt wurden.
Wir haben eine 4830 von PowerColor getestet, die den Standardspezifikationen dieses Modells entspricht, aber mit einem eigenen, leistungsfähigen Kühler sowie anderen Anschlüssen ausgestattet ist.


PowerColor Radeon HD 4830

Basis der Radeon HD 4830 ist der RV770 Grafikchip, der auch schon 4850 und 4870 antreibt, allerdings etwas abgespeckt wurde. Zwar wurden Render Engines und Speicherschnittstelle beibehalten, aber die Zahl der Shader- und der Textureinheiten reduziert. Außerdem sind die Taktraten der 4830 im Vergleich zu einer Radeon HD 4850 etwas abgesenkt worden.

Die Spezifikationen der Radeon HD 4830 im Vergleich zu anderen aktuellen Grafikkartenmodellen von AMD sind der folgenden Tabelle zu entnehmen.

Grafikkarte ATI Radeon HD
4870 4850 4830 4670 4650
Grafikchip RV770 RV770 RV770 LE RV730 RV730
Fertigung 55nm 55nm 55nm 55nm 55nm
Transistoren 965 Mio. 965 Mio. 965 Mio. 514 Mio. 514 Mio.
Chiptakt 750 MHz 625 MHz 575 MHz 750 MHz 600 MHz
Shader Einheiten 160 x 5 160 x 5 128 x 5 64 x 5 64 x 5
Shader Takt 750 MHz 625 MHz 575 MHz 750 MHz 600 MHz
Render Engines 16 16 16 8 8
Textur Einheiten 40 40 32 32 32
RAM-Schnittstelle 256bit 256bit 256bit 128bit 128bit
Speichertakt 1800 MHz 993 MHz 900 MHz 1000 MHz 500 MHz
Speicher 512/
1024MB
512/
1024MB
512/
1024MB
512/
1024MB
512/
1024MB
Shader Model 4.1 4.1 4.1 4.1 4.1
Dual-VGA CrossFireX CrossFireX CrossFireX CrossFireX CrossFireX
Preis ab ca. € 200 € 130 € 100 € 75 € 55
Stand: 10.12.2008

Die Radeon HD 4830 besitzt also nur noch 80 Prozent der Textur- und der Shader-Einheiten von Radeon HD 4850 und 4870. Wir waren gespannt, wie sich das zusammen mit den niedrigeren Taktraten auf die Gesamtleistung auswirkt und ob eine Radeon HD 4850 beim Preisunterschied von nur rund 25 Euro nicht doch die bessere Wahl bleibt.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.