Nvidia setzt voll auf 40nm

Ab drittem Quartal 2009 nur noch 40nm-Fertigung

Nvidia plant einen drastischen Schnitt: Ab dem dritten Quartal 2009 will der Grafikkartenhersteller nur noch im 40-Nanometer-Verfahren fertigen. Taiwan Semiconductor Manufacturing (TSM) soll die Herstellung übernehmen. Für 2009 sind 5 neue GPUs und eine Lösung für Intel-Chipsets im neuen Verfahren angekündigt: GT212, GT300, GT214, GT216, GT218 und iGT209. Die neuen Prozessoren sollen das alte Lineup angeblich komplett ersetzen.

Anzeige

Mindestens der GT300 soll Gerüchten zufolge DirectX 11 mit dessen „Application Progamming Interface“ (API) unterstützen. Weitere Daten sind momentan noch offen.

Nvidias Schritt ist besonders interessant, da TSM zuvor bekannt gab weniger Kapazitäten für kleinere Fertigungsprozesse anzubieten. Diesen Weg wählte man, weil laut TSM zu wenig Kunden die aufwändigeren Prozesse in Anspruch nähmen. Nvidia beklagte die niedrigen Kapazitäten TSMs bereits und dürfte nach der kompletten Umstellung auf 40 Nanometer mit ATI eventuell Kämpfe um die Fertigungskapazitäten von TSM auszufechten haben.

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.